Goodbye Standby - Klimaschutz Daheim – Lana KK®
Kategorien Categories

Goodbye Standby - Klimaschutz Daheim Goodbye Standby - Klimaschutz Daheim

0 Kommentare / Geposted am von Katja Gottwald

Mit vielen kleinen Tricks kann man nicht nur Energie und Geld sparen, sondern auch den CO2 Ausstoß reduzieren. Durch eine zu hohe Konzentration von CO2 kommt es zu einer globalen Erwärmung, welche unser Ökosystem in ein Ungleichgewicht bringt.

Mit bewusstem Verhalten kannst Du Deinen CO2-Ausstoß reduzieren und helfen das Klima zu schützen.

Homeoffice

Durch die Arbeit im Homeoffice senkst Du die durch Verkehr entstehende Last an CO2. Laut einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie können um die 5,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr gespart werden, wenn 40% der Arbeitnehmer dauerhaft zwei Tage die Woche daheim arbeiten.
Mehr dazu kannst Du hier lesen: https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/s03091_gp_home_office_studie_08_2020_dt_fly_fin_04.pdf

Weniger Fleisch

Wenn Du Dich ausgewogen und fleischreduziert ernährst, ist das nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Deine Gesundheit. Zu viel Fleisch erhöht das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfall, Diabetes und Krebserkrankungen.
Die Herstellung von Fleischerzeugnissen verbraucht enorme Ressourcen, wie große Flächen für die Futtermittelherstellung was mit der Rodung von Wäldern einhergeht.
Ernähre Dich bewusst und am besten regional und tu Dir und der Umwelt etwas Gutes. 😊

Heizung runterdrehen

Das bedeutet nicht, dass Du im kalten sitzen musst.  Senkst Du die Raumtemperatur um 1 Grad senkt dies die CO2-Emissionen eines Vier-Personen-Haushalts pro Jahr um rund 350 Kilogramm.

Waschen

Du solltest die Waschmaschine richtig voll packen. Versuche außerdem mit höchstens 60° zu waschen, meistens reichen sogar 30° damit Deine Wäsche sauber wird.
Die Vorwäsche kannst Du meist komplett weglassen.
Trockne, wenn möglich, Deine Wäsche auf der Leine anstatt den Trockner anzuwerfen. Auch hier kannst Du Energie sparen und die Wäsche riecht wunderbar frisch. ✨

Standby

Der Standby Modus vieler Deiner Geräte ist ultra praktisch. Du musst nicht erst aufstehen und sie anschalten, sondern kannst dies bequem vom Sofa aus. Allerdings verbrauchen die Geräte dennoch unnötig viel Energie dabei.
Abhilfe kannst Du mit einer abschaltbaren Steckerleiste schaffen.

LEDs

Bis zu 90% weniger Energie als Glühbirnen verbrauchst Du mit LED-Leuchtmitteln.


Hier noch einige weitere Tipps, die Dir helfen Energie zu sparen:

  • Nicht mit der höchsten Staubsauger Stufe saugen
  • Wasserkocher entkalken
  • Röhrenbildschirm durch Flachbildschirm ersetzen
  • Stromsparende SSD Festplatten im Computer verwenden
  • die passende Herdplatte entprechend der Topfgröße nutzen
  • Haare vor dem Föhnen gut mit einem Handtuch vortrocknen
  • Fenster schließen, wenn die Klimaanlage in Betrieb ist


Was tust Du Daheim um Energie zu sparen? Hinterlasse uns gern einen Kommentar! 😁

Mit vielen kleinen Tricks kann man nicht nur Energie und Geld sparen, sondern auch den CO2 Ausstoß reduzieren. Durch eine zu hohe Konzentration von CO2 kommt es zu einer globalen Erwärmung, welche unser Ökosystem in ein Ungleichgewicht bringt.

Mit bewusstem Verhalten kannst Du Deinen CO2-Ausstoß reduzieren und helfen das Klima zu schützen.

Homeoffice

Durch die Arbeit im Homeoffice senkst Du die durch Verkehr entstehende Last an CO2. Laut einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie können um die 5,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr gespart werden, wenn 40% der Arbeitnehmer dauerhaft zwei Tage die Woche daheim arbeiten.
Mehr dazu kannst Du hier lesen: https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/s03091_gp_home_office_studie_08_2020_dt_fly_fin_04.pdf

Weniger Fleisch

Wenn Du Dich ausgewogen und fleischreduziert ernährst, ist das nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Deine Gesundheit. Zu viel Fleisch erhöht das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfall, Diabetes und Krebserkrankungen.
Die Herstellung von Fleischerzeugnissen verbraucht enorme Ressourcen, wie große Flächen für die Futtermittelherstellung was mit der Rodung von Wäldern einhergeht.
Ernähre Dich bewusst und am besten regional und tu Dir und der Umwelt etwas Gutes. 😊

Heizung runterdrehen

Das bedeutet nicht, dass Du im kalten sitzen musst.  Senkst Du die Raumtemperatur um 1 Grad senkt dies die CO2-Emissionen eines Vier-Personen-Haushalts pro Jahr um rund 350 Kilogramm.

Waschen

Du solltest die Waschmaschine richtig voll packen. Versuche außerdem mit höchstens 60° zu waschen, meistens reichen sogar 30° damit Deine Wäsche sauber wird.
Die Vorwäsche kannst Du meist komplett weglassen.
Trockne, wenn möglich, Deine Wäsche auf der Leine anstatt den Trockner anzuwerfen. Auch hier kannst Du Energie sparen und die Wäsche riecht wunderbar frisch. ✨

Standby

Der Standby Modus vieler Deiner Geräte ist ultra praktisch. Du musst nicht erst aufstehen und sie anschalten, sondern kannst dies bequem vom Sofa aus. Allerdings verbrauchen die Geräte dennoch unnötig viel Energie dabei.
Abhilfe kannst Du mit einer abschaltbaren Steckerleiste schaffen.

LEDs

Bis zu 90% weniger Energie als Glühbirnen verbrauchst Du mit LED-Leuchtmitteln.


Hier noch einige weitere Tipps, die Dir helfen Energie zu sparen:

  • Nicht mit der höchsten Staubsauger Stufe saugen
  • Wasserkocher entkalken
  • Röhrenbildschirm durch Flachbildschirm ersetzen
  • Stromsparende SSD Festplatten im Computer verwenden
  • die passende Herdplatte entprechend der Topfgröße nutzen
  • Haare vor dem Föhnen gut mit einem Handtuch vortrocknen
  • Fenster schließen, wenn die Klimaanlage in Betrieb ist


Was tust Du Daheim um Energie zu sparen? Hinterlasse uns gern einen Kommentar! 😁

0 Kommentare

Sag uns was Du darüber denkst!

Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.

Danke :-) Du bist dabei | You have successfully subscribed!