Kategorien Categories

Vorsicht ansteckend! Glasbild mit Lachgefahr Vorsicht ansteckend! Glasbild mit Lachgefahr

0 Kommentare / Geposted am von Katja Gottwald

Es gibt Momente in denen Du sicher schon dachtest "Das müsste man mal machen!". Hast Du es dann auch getan? Zu selten. Die spontane Ideen, über die Du sogar selbst erst gelacht hast, weil sie so absurd klingt, muss gar nicht so unmöglich sein. Nimm die Herausforderung an und Dein Entdeckergeist wird Dir beweisen, dass außergewöhnliches auf Dich wartet.

So hatte Carmen aus unserem Lana KK® Team die folgende Vorstellung: Fotos wie aus einem Fotoautomaten. Solche Fotos zeichnen sich durch Spontanität aus und das typisch längliche Format auf dem die Bilder untereinander angeordnet sind. Sie sollten witzig und fröhlich sein, doch weg vom Bildchen fürs Portmonee und stattdessen wunderbar edel als Glasbild.

Schritt 1: die Fotos
Katja schnappte sich Carmen & ihren Mann Micke. Die Fotosession konnte beginnen. Als Hintergrund diente eine leere Wand im Druckraum. Es war faszinierend: die Regieanweisung „stellt euch möglichst nah aneinander und macht ein paar Faxen“ reichte aus damit beide lachten und den Anderen neckten. So entstanden innerhalb von 5 Minuten lebendige, fröhliche Fotos. Perfekt!

Schritt 2: die Bearbeitung
Die Bilder sollten schwarz-weiß werden, da die Farben der Kleidung und Wand den Ausdruck der Gesichter schmälern würde. Außerdem passt das Bild so uneingeschränkt in jeden Raum. Nach Auswahl der besten vier Bilder wurden diese in ein passendes Layout für das Format 40x120 gebracht und für den Druck vorbereitet.

Schritt 3: die Fertigung
Nach dem Druck wurde das Bild an den Produktionsbereich weitergereicht, damit es final hinter dem Glas seine Strahlkraft entfalten kann. Dies geschieht mit größter Sorgfalt. Ein einziger Krümel, der beim Reinigen des Glases und des Druckes nicht entdeckt wird, kann später zu einer Luftblase führen. Doch unsere Profis wissen genau, wo die Tücken liegen und wie man das perfekte Ergebnis erzielt.

Das Ergebnis
Was soll man sagen? Es sieht einfach super edel und modern aus. Die besondere Idee von Carmen war der Startschuss für ein kleines, persönliches Kunstwerk, welches den Raum mit seiner positiven Ausstrahlung füllt.
Da uns selbst das Motiv auch so sehr gefiel, haben wir eine Miniaturversion davon direkt für ein Video einer Büroweltkarte genutzt. Denn auch Bilder aus dem Fotoautomaten geben einer Weltkarte, neben den Pinnadeln, einen besonderen Touch.



Schwebt auch Dir eine besondere Idee im Kopf umher, bei der wir Dir helfen können?
Wir beraten Dich gern :)

Es gibt Momente in denen Du sicher schon dachtest "Das müsste man mal machen!". Hast Du es dann auch getan? Zu selten. Die spontane Ideen, über die Du sogar selbst erst gelacht hast, weil sie so absurd klingt, muss gar nicht so unmöglich sein. Nimm die Herausforderung an und Dein Entdeckergeist wird Dir beweisen, dass außergewöhnliches auf Dich wartet.

So hatte Carmen aus unserem Lana KK® Team die folgende Vorstellung: Fotos wie aus einem Fotoautomaten. Solche Fotos zeichnen sich durch Spontanität aus und das typisch längliche Format auf dem die Bilder untereinander angeordnet sind. Sie sollten witzig und fröhlich sein, doch weg vom Bildchen fürs Portmonee und stattdessen wunderbar edel als Glasbild.

Schritt 1: die Fotos
Katja schnappte sich Carmen & ihren Mann Micke. Die Fotosession konnte beginnen. Als Hintergrund diente eine leere Wand im Druckraum. Es war faszinierend: die Regieanweisung „stellt euch möglichst nah aneinander und macht ein paar Faxen“ reichte aus damit beide lachten und den Anderen neckten. So entstanden innerhalb von 5 Minuten lebendige, fröhliche Fotos. Perfekt!

Schritt 2: die Bearbeitung
Die Bilder sollten schwarz-weiß werden, da die Farben der Kleidung und Wand den Ausdruck der Gesichter schmälern würde. Außerdem passt das Bild so uneingeschränkt in jeden Raum. Nach Auswahl der besten vier Bilder wurden diese in ein passendes Layout für das Format 40x120 gebracht und für den Druck vorbereitet.

Schritt 3: die Fertigung
Nach dem Druck wurde das Bild an den Produktionsbereich weitergereicht, damit es final hinter dem Glas seine Strahlkraft entfalten kann. Dies geschieht mit größter Sorgfalt. Ein einziger Krümel, der beim Reinigen des Glases und des Druckes nicht entdeckt wird, kann später zu einer Luftblase führen. Doch unsere Profis wissen genau, wo die Tücken liegen und wie man das perfekte Ergebnis erzielt.

Das Ergebnis
Was soll man sagen? Es sieht einfach super edel und modern aus. Die besondere Idee von Carmen war der Startschuss für ein kleines, persönliches Kunstwerk, welches den Raum mit seiner positiven Ausstrahlung füllt.
Da uns selbst das Motiv auch so sehr gefiel, haben wir eine Miniaturversion davon direkt für ein Video einer Büroweltkarte genutzt. Denn auch Bilder aus dem Fotoautomaten geben einer Weltkarte, neben den Pinnadeln, einen besonderen Touch.



Schwebt auch Dir eine besondere Idee im Kopf umher, bei der wir Dir helfen können?
Wir beraten Dich gern :)

0 Kommentare

Sag uns was Du darüber denkst!

Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.

Danke :-) Du bist dabei | You have successfully subscribed!